Kinderwitze

Seite 76 von 116

Kinderwitze

In der Kategorie "Kinder Witze" befinden sich aktuell über 1755 lustige Witze.

Alle Sprüche & Witze der Kategorie Kinderwitze


Klein-Lissi fährt mit der Familie in die Ferien. Im Eisenbahnabteil buchstabiert sie am Fenster: "Nicht hi-naus-leh-nen!" Nach einigem Nachdenken fragt sie den Vater: "Fällt der Zug um, wenn man sich zum Fenster hinauslehnt?"
"Heiratest du mich, wenn wir mal groß sind?" fragt die kleine Inge ihren fünfjährigen Freund. - "Würde ich ja gern", antwortet Hansi, "aber das geht leider nicht. Weißt du, bei unserer Familie wird nur untereinander geheiratet: Mein Großvater meine Großmutter, mein Onkel meine Tante, mein Vater meine Mutter und so weiter und so weiter..."
In den Ferien sind die Kinder zu den Großeltern eingeladen. Beim Abschied mahnt die Mutter: "Aber ärgert Opa und Oma nicht wieder mit den alten üblen Scherzen!" Da kann sie Hans ganz beruhigen: "Nein, uns fällt schon etwas Neues ein!"
"Was ist eigentlich ein Pilz?" wollte Klärchen vom Vater wissen. "Ein Pilz", erklärt der Vater, "braucht viel Feuchtigkeit - und unten hat er einen Fuß und oben eine Platte." "Sehr spaßig!" ruft da Klärchen, "genau wie du, Vati!"
Fritzchen fragt seine Mutter: "Mama, darf ich ins Freibad? Heute wird der Einer geöffnet! "Die Mutter antwortet: "Ja, mein Schatz!" Abends kommt er mit einem linken gebrochenem Arm nach Hause. Am nächsten Tag fragt Fritzchen wieder: "Mama, darf ich ins Freibad? Heute wird der Dreier geöffnet!" Die Mutter sagte: "Ja, mein Schatz!" Am Abend kommt Fritzchen mit einem rechten gebrochenem Arm zurück. Am nächsten Tag fragt Fritzchen wieder seine Mutter: "Mama, darf ich ins Freibad? Heute wird der Fünfer geöffnet!" Die Mutter sagt: "Ja, mein Schatz!" Am Abend kommt Fritzchen mit zwei gebrochenen Beinen nach Hause. Am nächsten Tag sagt er zu seiner Mutter: "Mama, darf ich ins Freibad? Heute wird das Wasser eingelassen!"
"Sag mal, Peter, warum bewirfst du denn den Jungen da drüben mit Steinen?" "Darf nicht näher rangehen - er hat Keuchhusten..."
Mäxchen ist sehr besorgt, als er mit dem Vater im Zug fährt. "Vati, ich befürchte, daß wir eine Strafe bekommen, wenn wir so im Raucherabteil sitzen und nicht rauchen!"
Alle Kinder gehen auf die Toilette, nur nicht Susanne, die macht in die Wanne.
"Dein Zeugnis ist miserabel, Max. Was soll ich dazu bloß sagen?" "Was du früher auch immer gesagt hast, Mami!" "Und was hab' ich immer gesagt?" "Hauptsache, du bleibst gesund, mein Junge!"
Sibylle fährt mit der Jugendgruppe Ober den Kanal nach England und macht einen recht blassen Eindruck. - "Hast du denn überhaupt schon etwas zu Mittag gegessen?" fragt die Gruppenführerin. -"Nein, genau das Gegenteil!" berichtet Sibylle.
Moni verfolgt gespannt die neueste Mordgeschichte auf dem Bildschirm. "Moni", sagt der Vater bekümmert, "sieh dir doch nicht immer die brutalen Fernsehkrimis an. Komm, ich erzähl dir lieber das Märchen, wie Hansel und Gretel die Hexe im Backofen verbrennen."
Als Charly abends nach Hause kam, fand er seinen Vater im Bett. Der Vater hat ein Tablett vor sich stehen und aß. "Fühlst du dich nicht wohl, Papa?" "Doch, ausgezeichnet!" lächelte der Vater schlau. "Ich frühstücke bereits jetzt, dann brauche ich morgen früh nicht so zeitig aufstehen!"
Alle Kinder sind ruhig und gelassen, nur Erika ist ein Choleriker.
"Was meinst du wohl, was mit den kleinen Mädchen geschieht, wenn sie ihre Suppe nicht essen?" "Die bleiben schlank und werden Mannequin, Mutti!"
Alle Kinder lieben Maggi, nur nicht Manni, der liebt Pfanni.