Kinderwitze

Seite 111 von 116

Kinderwitze

In der Kategorie "Kinder Witze" befinden sich aktuell über 1755 lustige Witze.

Alle Sprüche & Witze der Kategorie Kinderwitze


itzen ein fünfjähriger und eine vierjährige zusammen in der Badewanne. Sie: Iiihhh....... was hast du da zwischen den Beinen ?! Darf ich mal anfassen ? Er: Nee, vergiss es.... deins hast du ja such schon kaputt gemacht.
Was ist weiß und hinter einem Baum ? Scheue Milch
"Mäxchen!" mahnt die Mutter ungeduldig, "hast du endlich deine Schuhe an?" "Ja, alle... bis auf einen!"
Gerd kommt in die Lebensmittelhandlung Geiserich und verlangt ein Paket "Gelatine". - "Das spricht man ,Schelatine ", erklärt Herr Geiserich. - "Ja, und dann noch ein Glas Gelee." - "Man sagt .Schelee ", berichtigt Herr Geiserich. - Da wird Gerd wütend und meint: "Heißen sie dann jetzt auch Scheiserich?!"
Alle Kinder freuen sich über den Kredit, nur nicht Jürgen, der mußte bürgen.
Sonntagmorgen am Familienfrühstückstisch: "Mami, mein Ei schmeckt nicht." "Schweig und iß. Man meckert nicht am Essen herum." Nach ein paar Minuten: "Mami, muß ich den Schnabel auch mites­sen?"
Die vierjährige Inge sieht zum ersten Mal einen Regenbogen. Da ruft sie: "Mutti, was ist denn das für eine Reklame?"
Der kleine Fritz zum Vater: ,,Papi, du gehst abends so oft weg?'' Vater:,, Ja, ich bin öfters auf Geschäftsreisen!'' Fritz: ,,Mami geht auch öfters auf Geschäftsreisen. Ich bin ihr mal nachgelaufen.'' Vater:,,Na und!?'' Fritz antwortet ihm: ,,Da gibt es Geschäftsmänner, die sich ausziehen!''
In der Jugendherberge sieht Vera wie Melanie Apfelkerne ißt. Verwundert fragt sie: "Warum tust du das?" - "Damit ich klüger werde!" antwortet Melanie. - "Kann ich ich einen haben?" - "Selbstverständlich! Doch der kostet fünfzig Pfennig das Stück." - Vera gibt die fünfzig Pfennig und erhält einen Apfelkern. Als sie einige Zeit darauf herum gekaut hat, meint sie: "Den hätte ich aber daheim billiger haben können!" - "Siehst du", nickt Melanie, "wie der Kern schon wirkt!"
Die Familie macht einen Kondolenzbesuch bei der Nachbarin, deren Mann plötzlich verstorben ist. Daniel gibt dabei sein Weltwissen preis: "Sie können sich freuen, daß Sie nicht in Indien sind, denn sonst würden Sie jetzt auch verbrannt werden!"
Die kleine Gaby steht zum erstenmal am weiten Meer. Ein paar Möwen schaukeln auf den Wellen. "Komisch!" meint da Gaby. - "Was ist komisch?" will die Mutter wissen. - "Ich dachte immer das Meer sei so tief. Dabei geht es den Möwen gerade bis zum Bauch!"
Alle Kinder sind zu jung für das Bordell, nur nicht Till, der kriegt was er will.
Als der Vater nach Hause kommt, ist er sehr erschrocken. Er findet seine liebreizende Tochter jämmerlich weinend vor. Auf seine Frage nach dem Grund sagt sie: "Ich habe heute einen Heiratsantrag bekommen!" Der Vater lacht und antwortet: "Das ist doch kein Grund zum Weinen, vielmehr ein Grund zur Freude!" "Nein, nein", sagt die Tochter, "ich will lieber bei Mami bleiben!" "Gut", sagt der Papa, "nimm sie doch einfach mit!"
Alle Kinder fahren Fahrrad, nur nicht Gunther, der fliegt runter.
"Vati, warum sind die sibirischen Windhunde so schnell?" "Ganz einfach: Weil die Bäume da so weit auseinander stehen!"