Gericht Witze

Seite 11 von 16

Gericht Witze

In der Kategorie "Gericht" befinden sich aktuell über 236 lustige Witze.

Alle Sprüche & Witze der Kategorie Gericht


Gericht Witz
05.01.2009
"Angeklagter, Sie haben Ihrem Nachbarn also eine Posaune gestohlen? Wo Sie doch gar nicht Posaune spielen können!" "Gewiß Herr Richter. Aber bedenken Sie doch, mein Nachbar kann es auch nicht!"
Gericht Witz
05.01.2009
Steht ein Autofahrer wegen Geschwindigkeitsüberschreitung vor Gericht: Richter: "Soso, sie behaupten also, Sie seien nicht zu schnell gefahren. Wie wollen Sie das denn beweisen?" Angeklagter: "Ganz einfach: Ich war auf dem Weg zu meiner Schwiegermutter."
Gericht Witz
05.01.2009
Richter:"Angeklagter, erst nahmen Sie dem Kläger die Brieftasche weg und dann ohrfeigten sie ihn auch noch! Warum taten Sie das ?" "Weil die Brieftasche leer war!"
Gericht Witz
05.01.2009
"Egon", erkundigt sich der Regierungsvertreter, "wie sind Sie ins Gefängnis gekommen?" "Ach, ich wollte meine Braut entführen, und in der Eile habe ich nur die Mitgift erwischt!"
Gericht Witz
05.01.2009
Bei Gericht in Grönland fragt der Staatsanwalt den Angeklagten: "Wo waren Sie in der Nacht vom 18. November zum 16. März?"
Gericht Witz
05.01.2009
Richter: "Angeklagter! Und nun erzählen Sie uns, wie es Ihnen möglich war, in das sehr gut abgesicherte Haus einzudringen!" "Das ist unmöglich, Herr Richter ? die ganze Konkurrenz sitzt auf den Zuhörerbänken."
Gericht Witz
04.01.2009
Also, Herr Krause, der Angeklagte hat behauptet, Sie seien ein Kamel. Stimmt das? Jawohl! Warum klagen Sie dann?
Gericht Witz
04.01.2009
Wettert der Richter: "Sie beleidigen die Würde des Gerichts! Wie können Sie es wagen, als Mann hier Rock und Bluse zu tragen?" Erklärt der Angeklagte: "In der Vorladung stand doch aber: In Sachen Ihrer Frau!"
Gericht Witz
04.01.2009
"Wo waren Sie in der letzten Nacht, Angeklagter?? - "Im Bett.? - "Zeugen?? - "Nein, meine Freundin nimmt die Pille!?
Gericht Witz
04.01.2009
Ein junger Staatsanwalt bekommt seinen ersten Fall. Er ist noch jung, sehr forsch, sehr draufgängerisch und möchte beweisen, daß junge Leute mit Schwung und Elan an die Sache herangehen und in der Lage sind, frischen Wind in die für ihn verstaubte, alteingefahrene Juristerei zu bringen. Allerdings ist sein erster Fall nur ein kleiner Kaufhaus-Diebstahl, was ihn jedoch nicht hindert, dem armen Angeklagten mit aller ihm zur Verfügung stehender Rethorik das Verwerfliche seines Tun und Handelns vor Augen zu halten. In der Anklagerede bezeichnet er ihn als gemeingefährliches Subjekt der Gesellschaft, als asozialen Parasiten, als Drohne in der Gemeinschaft der arbeitenden Menschen, usw. Diese Vorhaltungen haben aber nur zur Folge, daß der arme Sünder ganz verstört ist über die Schwere des ihm zur Last gelegten Vergehens und er kein Wort aus Angst hervorbringt. So sieht sich der Staatsanwalt zu guter Letzt auf einmal allein auf weiter Flur. Die Verhandlung muß wegen Vernehmungsunfähigkeit des Angeklagten unterbrochen werden. In der Verhandlungspause nimmt der Richter, ein gemütlicher alter Herr, den forschen, jungen Staatsanwalt auf die Seite und gibt ihm den väterlich, freundschaftlichen Rat, in Zukunft etwas netter und freundlicher zu den Angeklagten zu sein, da er sonst mit dieser forschen Weise die Leute nur verschreckt und kein Geständnis hervorbringt. Der junge Staatsanwalt nimmt sich den Rat zu Herzen. Sein nächster Fall ist ein Raubmord. Der Täter hat einen alten Mann erschlagen und beraubt. Man führt den Mörder in den Saal,eine verstockt und finster dreinblickende Type. Der junge Staatsanwalt empfängt ihn mit einem freundlichen Lächeln und fragt mild und sanft: "Kommen sie mein Lieber, kommen sie und erzählen sie mir in aller Ruhe ? haben sie das Väterchen totgemacht? "
Gericht Witz
04.01.2009
Der Richter wiederholt die Anklage: "Sie haben Ihrem Meister mit dem Hammer auf den Kopf geschlagen und behaupten allen Ernstes, er hätte Sie dazu aufgefordert..." "Natürlich! Er sagte zu mir: Jetzt nehme ich das Eisen aus dem Feuer, und wenn ich mit dem Kopf nicke, schlägst du mit dem Hammer drauf ."
Gericht Witz
04.01.2009
"Unglaublich, wie ungerecht Scheidungsrichter sind", klagt Rena­te. "Der Richter hat die Kinder meinem Mann zugesprochen, dabei sind sie gar nicht von ihm!"
Gericht Witz
04.01.2009
"Angeklagter, wann sind Sie geboren?" Schweigen! "Angeklagter! Ich will wissen, wann Sie Geburtstag haben!!!" "Wozu? Sie schenken mir ja doch nichts!"
Gericht Witz
04.01.2009
Richter: "Sie können mir sagen was sie wollen. Ich werde doch immer nur das Gegenteil davon glauben." Der Angeklagte: "Ich bin schuldig, Herr Richter!"
Gericht Witz
04.01.2009
Was benutzen Rechtsanwälte als Verhütungsmittel? Ihre Persönlichkeit!