Judenwitz

lustiger Judenwitz

05.01.2009
Moische und Kohn treffen sich auf der Straße. Sie unterhalten sich - sie haben sich lange Zeit nicht mehr gesehen - über alles mögliche. "Sag' mal", fragt Moische den Kohn. "Wie geht es denn eigentlich deiner ältesten Tochter, der Ruth?" Sofort verfinstert sich das Gesicht des Gefragten, er senkt den Kopf und sagt: "Du wirst es nicht glauben -ist sie in einem Freudenhaus." Der Schreck über seine Frage durchzuckt Moisches Gesicht - dann klärt es sich auf, und er sagt: "Nuna, war ja immer so ein lustiges Kind, das Ruthele!"