Kellner Witz

04.01.2009
In einem Viersterne-Restaurant an der Cote d'Azur sind zwei Ober erkrankt. Der Chef ist verzweifelt. Sein Service ist weltberühmt, seine Ober jahrelang geschult. Er telefoniert in alle Welt, um Ersatz zu beschaffen. Schließlich hilft ihm sein guter Freund, der Geschäftsführer des Maxim in Paris, aus der Patsche. "Ich schicke Ihnen einen vorzüglichen Mann, der sich selbst in den heikelsten Situationen bewährt hat." Der Mann kommt an, stellt sich vor. Der Chef zittert bei dem Gedanken, was er alles falsch machen könnte. "Hören Sie", ordnet er an, "Sie schauen jedesmal zu mir, wenn Sie servieren. Wenn ich nicke, ist alles in Ordnung, dann machen Sie weiter, wenn ich den Kopf schüttele, dann kommen Sie sofort zu mir." Der Abend kommt. Nach zwei Stunden atmet der Chef auf. Der neue Mann ist glänzend. Er serviert wie ein junger Gott und bewegt sich sicher wie ein Solotänzer. Plötzlich gegen Mitternacht kommt eine Gesellschaft herein. Eine hübsche blonde Dame, tief dekolletiert, flaniert von zwei gutaussehenden Playboys. Sie bestellen Champagner und sind ausgelassen und ein bißchen angetrunken. Plötzlich bekommt die junge Dame einen Lachanfall. Der Träger ihres Abendkleides reißt. Ein rosiger makelloser Busen wird sichtbar. Der neue Kellner reagiert blitzschnell. Er nimmt den goldenen Löffel aus dem Eis, hebt den Busen wieder in seine ursprüngliche Einfassung und verknotet dezent den Träger der Dame. Dann schaut er zu seinem Chef. Der schüttelt entsetzt den Kopf. Der Ober eilt zu ihm hin. "Sie müssen verstehen, was sollte ich denn sonst machen?" Der Chef verdreht die Augen bei soviel Naivität. "Das geht vielleicht bei Ihnen in Paris so, bei uns wird der Löffel erst angewärmt."